MLP

Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Freiberg

Inhalt

Fußball-WM 2018: Die richtige Absicherung für Fußball-Fans

Bald ist Anpfiff: Am 14. Juni startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Welche Versicherungen für Fans beim Mitfiebern und Feiern sinnvoll sind und welche getrost außer Acht gelassen werden können: ein Überblick.

Fußball-WM 2018: Die richtige Absicherung für Fußball-Fans (Sabine Schoenfeld / Fotolia)

Während die einen zu Hause mit Freunden die Spiele schauen, gehen andere zum Public Viewing – oder haben ein Ticket für eines der Spiele in Russland ergattert. Mit Großveranstaltungen wie der Fußball-WM werden auch bei Ticketkauf oft Versicherungen angeboten, die sich ausschließlich auf das Event – beispielsweise das Fußballspiel – beziehen. „Hier sollten Interessenten sehr genau hinschauen. In der Regel sind Policen vorzuziehen, die einen generellen Schutz bieten – unabhängig von einer singulären Veranstaltung“, erklärt Michael Schwarz, Leiter Sachversicherungen bei MLP. Welche Versicherungen sind denn empfehlenswert für ein sorgenfreies Fanerlebnis?

Die richtige Absicherung bei privater Fußballparty

Viele Fußball-Fans werden sich die Spiele gemeinsam mit Freunden im heimischen Wohnzimmer ansehen. Wenn bei einer privaten Fußballparty im Eifer des Gefechts die Wohnungseinrichtung beschädigt wird, greift die Privathaftpflichtversicherung des Verursachers. Jedoch nur bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die man bei anderen verursacht hat und nur für Gegenstände, die nicht mutwillig zerstört wurden. Wenn beim Grillen auf dem Balkon oder im Garten etwas schief geht, kommt die Hausratversicherung zum Beispiel für Brandschäden an Garten- oder Terrassenmöbel auf. Aber Vorsicht: Wer den Grill längere Zeit unbeaufsichtigt lässt, handelt grob fahrlässig. Je nach Vertrag kann es dann sein, dass der Versicherer nur einen Teil des Schadens begleicht. „Deshalb lohnt es sich, insbesondere ältere Verträge zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen“, sagt Schwarz.

Autokorso: Ab dafür – aber StVO beachten

Autokorsos gehören nach einem Sieg der favorisierten Mannschaft meist dazu. Doch bei aller Euphorie sollten Fans ihre Sicherheit im Straßenverkehr im Auge behalten. Die Straßenverkehrsordnung gilt trotz WM. Flaggen und Deko müssen am Auto so angebracht werden, dass andere Verkehrsteilnehmer und die Verkehrssicherheit nicht gefährdet werden. Kommt es trotz großer Sorgfalt zum Unfall, greift in der Regel die KFZ-Versicherung. Begeht der Fahrer aber einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, bekommt er nicht nur Schwierigkeiten mit der Polizei, sondern setzt auch seinen Versicherungsschutz aufs Spiel.

Unfallversicherung statt Stadionversicherung

„Fußballspezifische Versicherungen, beispielsweise sogenannte Stadion- oder Eintrittskartenversicherungen, sind selten empfehlenswert“, sagt Schwarz. Die Stadionversicherung beispielsweise ist eine eingeschränkte Unfallversicherung – nur für den Bereich des Fußballstadions. „Ratsamer ist, eine klassische private Unfallversicherung abzuschließen. Diese kommt für die finanziellen Folgen von Unfällen in der Freizeit auf – das ganze Jahr über“, erklärt Schwarz. Die Eintrittskartenversicherung ersetzt den Wert der Karte zuzüglich Stornokosten, wenn der Fan nicht anreisen kann. Allerdings nur, wenn der Kartenbesitzer erkrankt oder ein Todesfall in seiner Familie eintritt. Zu beachten ist, dass die Versicherung nicht einspringt, wenn beispielsweise der Veranstalter absagt.

Weitere Informationen

Wer zur WM reist und vor Ort Geld abhebt, kann an Automaten eine so genannte Eurotaste nutzen. Warum diese Umrechnungsfunktion Tücken hat – und was besser ist.